Unsere Hofmosterei

Im Herbst 2010 sind wir in unseren neuen Pressraum eingezogen.

Mit bis zu 6 Hydropressen der Firma Speidel stellen wir in einem schonenden Pressverfahren und ohne aufwändiger Filtertechnik einen exzellenten naturtrüben Saft her.

Anschließend wird der Saft in der modernen technischen Pasteurisieranlage, mit Hilfe von Energie  aus Holzhackschnitzeln, für wenige Sekunden auf 79 Grad Celsius erhitzt..

Wir füllen den Saft wahlweise in 3-Liter-, 5-Liter- oder 10-Liter Beutel aus Polyethylen (PE) -bag in box,genannt- ab. Mit dem Eindrücken eines Verschlusses, der nach dem Öffnen als Zapfhahn dient, wird der Beutel luftdicht verschlossen..

 

bis zu sechs moderne Hydropressen sind parallel im Einsatz
bis zu sechs moderne Hydropressen sind parallel im Einsatz
die Saftbeutel kühlen in Kunststoffkisten auf einem Holzwagen zwischengelagert,über Nacht aus
die Saftbeutel kühlen in Kunststoffkisten auf einem Holzwagen zwischengelagert,über Nacht aus

Damit der Saft möglichst rasch abkühlt, tauchen wir die Beutel in kaltes Wasser und lassen sie, in Kunststoffkisten auf einem Holwagen zwischengelagert, in der kühlen Nachtluft weiter abkühlen. Erst am nächsten Morgen kommen die Beutel in große Holzkisten, wo sie bis zum Verkauf trocken, kühl und dunkel gelagert werden. Erst zum Verkauf verpacken wir die Beutel bei Bedarf in die wiederverwendbaren Kartons.

bis zu sechs moderne Hydropressen sind parallel im Einsatz
bis zu sechs moderne Hydropressen sind parallel im Einsatz